Dezember 1930: Schiedsrichteramt -
ein schweres Amt

 

Sehr oft kann man beobachten, dass zwischen Spielern von Herrenmannschaften und dem amtierenden Schiedsrichter Differenzen über die eine oder andere Entscheidung im Spiel entstehen. Wobei die Ansichten der Spieler – wenn auch die Entscheidungen der Schiedsrichter unanfechtbar sind – bisweilen eine gewisse Berechtigung zu haben scheinen.

 

Sie dürfen aber niemals dazu Anlass geben, auf dem Spielfeld unerquickliche Debatten herbeizuführen.

 

Leider muss man aber die Wahrnehmung machen, dass, durch schlechte Beispiele der Herrenmannschaften angesteckt, auch jugendliche Spieler versuchen, sich mit dem Schiedsrichter anzulegen oder ihm in unangenehmer Weise belehren zu wollen.  

 

 

Quelle: HSV-Archiv
Zusammenstellung: HSV-Seniorenrat

HSV-
Archiv
 ===========