Juli 1950: Dritte Mannschaft Meister

 

Unsere Dritte ist ungeschlagener Hamburger Meister

 

Von allen unteren Mannschaften hat die Dritte seit Beginn der Spielzeit leistungsmäßig eine Sonderstellung eingenommen. Schon nach den ersten Punktspielen aussichtsreich im Rennen liegend, baute die Elf ihre Spitzenstellung durch eine andauernd überdurch-schnittliche Leistung von Spiel zu Spiel weiter aus. In wahrhaft imponierenden Spielen, wurde mit 15 : 1 Punkten zunächst die Herbstmeisterschaft gesichert.

 

Auch in der Frühjahresserie konnte der Siegeszug mit 2 : ! (Polizei), 8 : 1 (Altona 93), 3 : 1 (Sperber), und 5 : 1 (TuS) fort-gesetzt werden. Ein 0 :0 gegen Union bewies erneut, dass keine Mannschaft vor unerwarteten Punkt-verlusten verschont bleibt.

 

Bei sengender Hitze stellte sich die Mannschaft sodann, auf einem dem sportlichen hohnsprechenden und staubigen Schlacke- und Grandplatz, dem FC St.Pauli. Auf dem Heilgengeistfeld konnten unsere Jungs, nach schwerem aber stets überlegen geführten Spiel, einen 4 : 0 Erfolg verbuchen.

 

Obwohl bei Redaktionsschluss noch die Spiele gegen Eimsbüttel und Victoria ausstehen, ist die Hamburger Meisterschaft mit bisher 28 : 2 Punkten und 61 : 14 Toren auf ein-drucksvolle Weise für die Farben unseres HSV gesichert.

 

 

Die Mannschaft:

 

Juretzka   Hecht    Rehr    Hausch    Ender

 

     Mantke     Boss     Kluge

 

Dröge    Grobler    Müller-Seitz

 

 

Meide den Kümmel und meide das Bier,
dann wird ein tüchtiger Sportsmann aus Dir!

 

 

Quelle: HSV-Archiv
Zusammenstellung: HSV-Seniorenrat

HSV-
Archiv
 ===========