Badminton im HSV

 

Januar 1968
Nachwuchsturnier

Der HSV rief und der Nachwuchs kam!

 

Zum ersten Turnier des HSV „Der unbekannte Badminton-Spieler“, an dem 10- bis 18-jährige Mädchen und Jungen teilnehmen durften, die keinem Badminton-Verein angehören, erschienen 16 Teilnehmer.

 

Wenn auch die Teilnehmerzahl nicht ganz den Erwartungen entsprach, so hat der HSV doch neue Mitglieder werben können. 7 Mädchen und Jungen wollen dem Verein beitreten. Besonders die Finalteilnehmer, die nach dem doppelten K.O.-System ermittelt wurden, zeigten verhältnismäßig vielversprechende Leistungen.

 

Im Jungen-Einzel dominierte der 18-jährige talentierte Burkhard Karnatz. Er gab in den drei Vorkämpfen nur insgesamt 10 Punkte ab und gewann das Endspiel mit 15:4 und 15:3 gegen den 17-jährigen Rolf Eichfelder.

 

Bei den Mädchen setzte sich Marion Sternberg (16 Jahre) mit einem 11:4 und 11:2 im Finale gegen Jutta Scherlitzki (18 Jahre) durch.

 

Alle Teilnehmer machten begeistert mit und waren überrascht, welcher Unterschied zwischen Federball und Badminton besteht. So wurden die von den Teilnehmern mitgebrachten Federball-Schläger schnell in die Ecke gestellt und durch die kostenlos zur Verfügung gestellten Turnier-Schläger ersetzt.

 

 

Quelle: HSV-Archiv
Zusammenstellung: HSV-Seniorenrat

HSV-
Archiv
 ===========