Tischtennis im HSV

 

Juli 1950
1.Damenmannschaft in die Oberliga aufgestiegen

Im Schatten der Amerika-Reise unserer Fußball-Liga und der Deutsche Fußball-meisterschaft, sowie der großartigen Erfolge unserer Leichtathletik-Abteilung bei der Alsterstaffel, ist es nicht weiter aufgefallen, dass unsere 1. Damen-Mannschaft der Tischtennis-Abteilung ganz still und leise erste Erfolge im Hamburger Pokal und der Aufstiegsrunde erreicht hat. Nachdem die Damen sich bis ins Endspiel durchgekämpft hatte, verlor man gegen den mehr-fachen Pokalsieger und Spitzenverein Victoria doch recht unglücklich mit 4 : 5. Trotz der regen Unterstützung der vielen Schlachtenbummler aus unserer Abteilung, klappte es im Pokal nicht ganz.

 

Tischtennis Die beiden Aufstiegsspiele gewannen unsere Damen gegen FC St.Pauli mit 5 : 1 und gegen  Grün-Weiß-Rot-Flottbek mit 5 : 3. Während wir nach den ersten Einzelspielen gleich mit 0 : 3 im Rückstand lagen, ließen sich unsere oberen Stammspielerinnen nicht entmutigen und zogen gleich. Die Entscheidung musste das Doppel unseres Duos Bockelmann/Lohmann bringen. Unsere Mädels waren von einem ausgezeichneten Kampfgeist beseelt und taktisch gut auf das Doppel vorbereitet. Somit hatten wir den fünften Sieg-Punkt in der Tasche. Frl. Batz, Frau Bähr und Frau Viets gewannen ihre Spiele in gewohnter Weise. Somit hatten wir den Aufstieg in die oberste Klasse des Hamburger Damen-Mannschafts-Tischtennis-Sports geschafft. Eine auf Anhieb gelungene einmalige Leistung, zu der wir herzlichst gratulieren!

 

Durch die bereits gegen Damen-Oberliga-Mannschaften erzielten Erfolge, können wir hoffen, mit unserer Damen-Mannschaft eine gute Figur abgeben zu können.

 

 

Januar 1968

Die „Hüter der Ordnung“ (Polizei Hamburg) kamen bei der hohen Niederlage in der Knauerstraße nur zu einem, von Heinz Benthien abgegebenen, Ehrenpunkt. Mit Ausnahme von Günter Weller, der gegen Gundlach (Nr.3) erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes den Sieg davon trug, vermochten alle anderen ihre Spiele deutlich gewinnen.

 

Im Auswärtsspiel gegen die Waldörfer erzielte unsere Mannschaft, in stärkster Aufstellung, den zweiten Zu-Null-Erfolg der laufenden Serie. Den besten Eindruck an diesem Abend hinterließ Dirk Möller mit seinem glatten Einzelsieg gegen Meyer (Nr.2).

 

Im Kampf gegen Bergedorf 85 stellte unsere „Zweite“ erneut ihre Stärke unter Beweis und heftete sich, mit dem klaren 9:3-Ergebnis, einen weiteren klaren Erfolg an ihre Fahnen.

 

Hier die Ergebnisse der letzten Spiele:
HSV 2 : Polizei    9:1
Waldörfer : HSV 2    0:9
HSV 2 : Bergedorf 85    9:3
Langenhorn : HSV 2    9:7
HSV 2 : Bramfeld    7:9
Eilbek 2 : HSV 2    0:9

 

 

Quelle: HSV-Archiv
Zusammenstellung: HSV-Seniorenrat

HSV-
Archiv
 ===========